Garmin Forerunner 645 Music

Die Älteren unter Euch werden sich vielleicht noch erinnern:

Bereits im Mai 2017 habe ich mich gewundert, dass Garmins Flagship Fenix 5x zwar mit 12GB Speicher daher kommt – aber keine Musik abspielen kann.

In der Folge hatte ich auch einige Kommunikation mit Garmin dazu, die ich insgesamt wenig befriedigend fand. Und was sehen meine rot entzündeten Augen heute?

Garmin stellt die neue Forerunner 645 Music vor.

Und ratet mal, was das Key-Feature der Uhr ist? Man kann bist zu 500 Songs direkt auf der Uhr speichern und sie direkt mit BT-Kopfhörern verbinden.

Also ziemlich genau das was andere und ich schon seit geraumer Zeit fordern.

Eine Speichergröße gibt Garmin nicht an.  Allerdings eine maximale Anzahl von Songs. Vermutlich wieder so eine Garmin-Spezialität, eine künstliche Beschränkung einzubauen (wie die dämliche Beschränkung verknüpfbarer BT-Devices beim Edge1020).

Für die Nutzer der Fenix 5x stellt sich jetzt die Frage, ob Garmin das Feature noch per Software nachrüsten wird – oder ob das (neben Garmin Pay und anderem Spielkram) ein USP der kommenden Fenix (6? 5Plus?)-Serie sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.