RS 1 – eine Erfolgsnummer?

Ich bin ja großer Fan des RS 1 und ähnlicher Projekte.

Jetzt hat die Metropole Ruhr einen Image-Film veröffentlicht, der einen interessante Satz enthält, der die gesamte gesellschaftliche Sprengkraft von Radschnellwegen ausdrückt:

(bei ca. 1200 Radfahrern täglich) „das besonders Spannende: Wir können die Berufsverkehrzeiten sehr deutlich ablesen“

Eines der Gründe für den RS 1 ist ja eben die Entlastung der Umwelt und Autobahn, in dem man Menschen die Möglichkeit nutzt, im Ruhrgebiet schnell und sicher mit dem Rad von A nach B zu kommen.

Das das schon so (deutlich) genutzt wird, wo erst ein kleiner Teil überhaupt gebaut ist, ist durchaus beeindruckend.

Und beweist: Die Mobilitätswende ist längst da. Und wird nur von den Großen in Wirtschaft und Politik verschlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.