Neuer Fall von Selbstverletzung

In Voerde hat es einen bedauerlichen Unfall gegeben, bei dem ein 10jähriger Junge so schwer verletzt wurde, dass er mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Gott sei Dank ist er nicht in Lebensgefahr.

Was mich aber ärgert ist, dass in der Berichterstattung mal wieder völlig klar ist, wer Schuld ist:

 Der Junge war gegen 11.30 Uhr mit seinem Fahrrad auf einem Verbindungsweg vom Kalbecksweg aus kommend in Fahrtrichtung Feldweg unterwegs.

An der Einmündung zum Feldweg übersah er eine 70-jährige Autofahrerin aus Voerde, die den Feldweg aus der Steinstraße kommend in Fahrtrichtung der Sackgasse befuhr.

Und jetzt schaut Euch bitte mal diese Karte von Google Earth an:

feldweg

 

feldweg2

Fällt Euch irgendwas auf? Achtet auf die Details, wer von wo nach wo gefahren ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.