Albstadt mit stärkster Medienpräsenz

Der UCI Mountainbike-Weltcup in Albstadt  hatte 2015 die höchste TV-Präsenz aller Weltcup-Events 2015 und die Zahlen gegenüber 2014 mehr als verdoppelt. Auch im Internet stieg Interesse an der Mountainbike-Serie deutlich an, so dass man nicht nur in Albstadt mit großer Zuversicht in die olympische Saison starten kann.

 

Gespannt waren Vertreter der Stadt Albstadt als Veranstalter und von der organisierenden Agentur SKYDER SPORTPROMOTION nach Genf gereist. Die Zahlen, die dann dort von den Verantwortlichen der UCI beim Veranstalter-Meeting präsentiert wurden, zeigten für den Weltcup in Albstadt eine außergewöhnliche Zuwachs-Rate, vor allem in Sachen Fernsehen. Über elf Millionen Menschen erreichte der UCI Mountainbike-Weltcup am 31. Mai 2015 in Albstadt via TV-Ausstrahlungen. Das ist eine Steigerung um mehr als 250 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Damit weisen die Gonso Albstadt MTB Classic fast doppelt so viel TV-Zuschauer auf, wie der Weltcup in Mont Sainte Anne (Kanada), der allerdings auch noch Downhill mit im Programm hat.

Auch weltweit stiegen die TV-Zuschauerzahlen an, obwohl ein Event weniger im Kalender stand als 2014. Die Steigerung reicht von 36,66 Millionen im Vorjahr zu 42,31 Millionen in dieser Saison.

 

Auch die Zahlen, die das Red Bull Media House (RBMH) in Sachen Internet-Zugriffszahlen bekannt gab, zeigen für Albstadt einen deutlichen Anstieg. Ein exakter Vergleich lässt sich nicht herstellen, weil 2014 auch noch der Eliminator Sprint im Programm war und anderseits 2015 noch zusätzliche Clips produziert wurden.

Dennoch hält der Radsport-Weltverband UCI fest, dass die Click-Rate über alle Events hinweg um rund 45 Prozent gestiegen ist.

Für die Tourismus-Branche in Albstadt und Umgebung geht damit auch steigende nationale und internationale Aufmerksamkeit einher. Albstadt wird mehr und mehr zur Marke für Radsport-Urlauber.

„Das sind erfreuliche Zahlen für uns und alle, die beim MTB-Weltcup in Albstadt mit im Boot sind. Für Albstadt und die Region ist eine enorme Medienpräsenz entstanden.  Wir sind mit dem Event auf einem guten Weg und setzen darauf, dass uns das olympische Jahr 2016 einen zusätzlichen Schub verleiht“, kommentierte Stephan Salscheider von der organisierenden Agentur SKYDER SPORTPROMOTION die Auswertung.

Am 22. Mai geht es in Albstadt, nicht nur für die deutschen Biker, um die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.